Hauptmenu

Tauchen vor Curaçao? Nicht ohne den Tauchreiseführer von Curaçao Divers und The Jetlagged!


Taucher, die es auf die Karibikinsel Curaçao zieht, warten seit Jahren vergeblich auf einen aktuellen Tauchreiseführer. Jetzt gibt es ihn, entstanden in einer Kooperation der Curaçao Divers mit den Videofilmern The Jetlagged. Wir zeigen, was der Tauchführer drauf hat.

Curaçao ist bei Tauchern vor allem wegen der intakten Korallenriffe und individuellem, unabhängigem Tauchen direkt vom Strand aus beliebt. Die meisten Tauchplätze sind für alle Erfahrungsstufen geeignet und die Navigation ist auch dann einfach, wenn man sich vor Ort  nicht auskennt. Der Tauchreiseführer Curaçao beschreibt 45 Tauchplätze ausführlich, davon 31 Tauchplätze, die vom Strand aus erreicht werden können, und 14 Boots-Tauchplätze. 34 dieser Tauchplätze sind auch für Anfänger geeignet, für elf sollte man fortgeschrittener Taucher sein. Erhältlich ist das Buch erst seit wenigen Wochen. Damit ist es der wohl aktuellste Tauchreiseführer über die Insel.

Der erste Eindruck: modern, übersichtlich, ansprechend

In der Umschlagklappe findet man gleich eine große Karte, auf der alle 45 Tauchplätze eingezeichnet sind, sortiert nach Land- und Bootstauchgängen sowie Erfahrungsstufen. Schon auf den ersten Blick macht der Tauchreiseführer einen äußerst übersichtlichen, modernen, ordentlichen und ansprechenden Eindruck.

Das gilt auch für die einzelnen Tauchplatz-Beschreibungen: Große Bilder machen Lust auf Curaçao, die Lage jedes Tauchplatzes ist auf einer kleinen Karte eingezeichnet, leicht verständliche Symbole geben erste wichtige Infos zum Tauchplatz, zur Erfahrungsstufe und Anfahrt, zum Einstieg, zu Eintrittsgeldern, Parkplätzen und zum Schwierigkeitsgrad.

Der Inhalt: Insider-Tipps, Service, Nutzwert

Manchmal ist es ja so, dass schön aufgemachte Medien inhaltlich enttäuschen. Auf den Tauchreiseführer Curaçao trifft das aber nicht zu. In einer mehrseitigen Einführung werden die wichtigsten Infos zur Insel und zum Tauchen auf Curaçao kurz und bündig aufgelistet: vom Klima bis zum Umweltschutz, über die Strände, das Autofahren und Parken, von den Unterwasserlebewesen bis zu Sichtweiten, von der Sicherheit bis zum Ausrüstungsverleih. Somit ist der Tauchreiseführer gut geeignet für die Vorbereitung einer Reise oder für Neugierige, die noch überlegen, ob sie dort ihren Tauchurlaub verbringen möchten.

Die Tauchplatzbeschreibungen

Der Schwerpunkt liegt aber richtiger Weise auf den Beschreibungen der einzelnen Tauchplätze. Neben der kleinen Karte und der jeweiligen Erfahrungsstufe für die Tauchplätze zeigen Symbole die folgende Ausstattung und Bedingungen zu allen Tauchplätzen an:

  • Toiletten & Duschen
  • Restaurant / Bar
  • Sonnenliegenverleih
  • Schließfächer
  • Schnorchelmöglichkeit
  • empfohlene Tauchtiefe
  • Entfernung, die man zur Riffkante schwimmen oder tauchen muss (in Minuten)
  • ob der Tauchplatz ein Boots-Tauchplatz ist

Darauf folgen immer kurze Angaben zur Anfahrt, zum Einstieg und zum Schwierigkeitsgrad. So sieht man schon auf den ersten Blick und ohne viel Lesen, was einen am Tauchplatz erwartet.

Ausführlichere Angaben gibt es dann in den längeren Beschreibungen, die es zu jedem Tauchplatz gibt. Und die haben es wirklich in sich: Hier wird nicht nur oberflächlich erklärt, wie toll der Tauchplatz ist, sondern hier merkt man, das die Autoren wissen, wovon sie reden!

Praktische Tipps und viele Insider-Informationen machen den Tauchreiseführer besonders und wirklich nützlich. Die Tipps umfassen zum Beispiel das Mitnehmen von Lunchpaketen zu bestimmen Tauchplätzen, Tipps zum Parken und zur Sicherheit, zur Navigation unter Wasser und dazu, welche Lebewesen einem dort an welcher Stelle begegnen oder dass man wegen scharfkantiger Felsen und Korallensteinen Füßlinge mitnehmen sollte. Dass Pflanzen am Strand giftig sind, wo Boote oder Jetskis kreuzen und wo man am besten eine Tauchlampe mitnimmt. Alles wertvolle Hinweise, für die man vor Ort dankbar sein wird!

Wertvoller Bonus: Tauchplatzkarten zu sieben Tauchplätzen

Ein echtes Schmankerl und ebenfalls wertvoller Bonus sind die Tauchplatzkarten, die es am Ende des Buches zu sieben der Tauchplätze gibt. Somit bietet der Tauchreiseführer auch alle wichtigen Infos zum Tauchen vor Ort, so dass man ihn mit in den Urlaub nehmen sollte.

Zwei kleine Kritikpunkte

Zwei Aspekte könnte man kritisieren:

  • Noch schöner wäre es gewesen, wenn es zu allen Tauchplätzen Unterwasserkarten gegeben hätte. Allerdings dürften die ausführlichen Beschreibungen meist ausreichen, denn die Navigation ist an den meisten Plätzen durch das Tauchen entlang der Riffkante einfach.
  • Bei den 14 Bootstauchplätzen steht meist nicht dabei, wie und wo man auf das jeweilige Boot kommt. Auch, wenn sich das vor Ort sicher leicht herausfinden lässt, wäre diese Information ein nützlicher Service gewesen.

Fazit

Auf diesen Tauchreiseführer haben Curaçao-Fans gewartet! Er ist ansprechend aufbereitet, aus hochwertigem Papier und dank einer Fülle an nützlichen Informationen und Insider-Wissen ein praktischer Begleiter vor und während des Tauchurlaubs auf Curaçao. Trotz der übersichtlichen Aufmachung enthält er viele wertvolle Tipps, für die man vor Ort dankbar sein wird. Er ist eine praktische Planungshilfe für das Reiseziel Curaçao, an dem man individuell und unabhängig tauchen kann. Als Schulnote gibt’s von dekopause eine 1-!

Weitere Informationen

Der Tauchreiseführer Curaçao hat 64 Seiten und ist Anfang 2014 als Erstausgabe unter der ISBN 978-3-00-044797-6 erschienen, in einer Kooperation der Tauchbasis Curaçao Divers mit The Jetlagged. Der Tauchreiseführer Curaçao ist zum Beispiel erhältlich bei Amazon (Partnerlink).

The Jetlagged haben uns vor Kurzem ein Interview gegeben, in dem sie Einblick in ihre Reiseabenteuer geben und ihre besten Videos zeigen.

Insider-Tipps zum Tauchen auf Curaçao gibt’s auch hier bei dekopause. 2012 haben uns Christa und Alex Allgayer, die seit vielen Jahren auf der Insel leben und tauchen und eine Urlaubspension für Taucher betreiben, ihre besten Tauchplätze verraten. Ihr Gastbeitrag ist der bislang meistgelesene Beitrag bei dekopause.